Interview ~ Jules Melony

Jules Melony mit Pictures 1
Jules Melony mit Pictures 1

Im Rahmen der Cover-Schnitzeljagd, die zusammen von Jules Melony, dem Amrun Verlag und den Kolibribloggern zum Coverrelease von "Auf der Suche nach Licht" - Pictures 2 - veranstaltet wurde, hatte ich die große Ehre ein paar Fragen an die Autorin stellen zu dürfen. Und ihre Antworten lest ihr hier!


Interview


• Jules, erzähl uns erstmal ein bisschen was über dich. 


▪Ich bin 25, wohne im niederrheinischen Teil von Duisburg lebe mit zwei wundervollen Katzen zusammen. Hobbies: Natürlich Bücher! Besonders Mangas! Und Animes schauen oder PS4 zocken. Früher bin ich auch Motorradgefahren. Außerdem höre ich liebend gerne Musik oder schaue verträumt durch die Gegend oder Fotos an. Ich liebe alles was mit Südkorea zu tun.


• Jules, wie bist du überhaupt ans Schreiben gekommen?


▪ Ich habe ein Buch gelesen. Lustig, aber wahr. Alles fing damit an, dass ich Bloggerin wurde und schließlich viel gelesen habe. Eines Tages habe ich dann ein Buch gelesen und fand den Bösewicht so toll. Er wirkte so verloren und ich wollte eine Geschichte für ihn. Ich habe an eine Fan Fiktion gedacht, aber als ich dann mehr und mehr darüber nachgedacht habe, entstand etwas ganz eigenes. 


•In deinem Roman "Was bleibt sind Schatten" geht es um den Dealer Nate und die Polizistin Skye. Wurden die Protagonisten oder der Haupt - Schauplatz der Geschichte, von echten Personen oder Orten inspiriert?


▪Die Frage kann ich leicht beantworten: Nein. Keineswegs. Inspiriert wurde ich durch einen Charakter eines Buches, das ich gelesen habe. Ich wollte ihn „retten“ und habe dann irgendwie mein ganz eigenes Ding gefunden.


•Kannst du uns etwas zu deinem neuen Roman "Auf der Suche nach Licht" erzählen?

 

▪Schwierige Frage! Ich könnte so vieles dazu erzählen, aber es würde vermutlich alles Spoilern. In dem Buch geht es um Maya & Elias, die sich beide auf eine Reise nach Amerika begeben. Wer Band 1 noch im Kopf hat weiß, dass die beiden nicht gerade den besten Start miteinander hatten und beide ziemlich wilde Charaktere sind. Es fliegen häufiger die Fetzen und ich kann nur sagen: Sie haben es mir nicht leicht gemacht. Es wird auch wieder spannend werden, der Crime-Anteil wird wie auch in Band 1 ein bisschen angehaucht und man lernt auch neue Charaktere kennen. Sogar zwei Lieblingsprotagonisten, aus einer Geschichte die ich gerade schreibe kommen drin vor. Im Ganzen geht es viel darum, Träumen nachzujagen, um Liebe, um Angst und um die Suche nach sich selbst. Musik und Fotos spielen auch wieder eine Rolle.


• Hörst du Musik beim Schreiben? Wenn ja, welche?


▪Immer! Oft ist es Rockmusik, aber eigentlich auch völlig unterschiedlich. Es muss zur Stimmung oder Szene im Buch passen. Ein Lied das immer geht ist Hallelujah von Jeff Buckley. Egal in welcher Situation. Aber Rockmusik ist eigentlich auch immer dabei.


• Liest du selbst gerne Bücher, und wenn ja, was liest du am liebsten?


▪Natürlich! Ich bin selbst ja auch Buchbloggerin. Meine Lieblingsgenre sind Romance und Romantasy. Außerdem richtige Realitäts-Dramatik. Im Manga-Bereich ist es Yaoi und Romance.

Mein Blog ist übrigens Geile-Zeile.de, den ich zusammen mit Kolibri-Kollegin und Freundin Katharina bunt fülle.


• Wie sieht es mit Filmen, Serien oder Games aus? Kannst du dich da für etwas Spezielles begeistern?


Und ob! Meine absoluten Lieblingsserien sind One Tree Hill, Supernatural und Game of Thrones! Außerdem liebe ich Once upon a time und gefühlt hundert Animes, die ich nicht alle aufzählen kann. Hitorijime my Hero ist zum Beispiel ganz besonders toll.


• Wie bist du zu den Kolibris gestoßen? Kannst du uns ein bisschen was über Kolibriherz erzählen?


▪Die Kolibris stehen in erste Linie alle in Verbindung mit dem Amrûn Verlag. Wodurch man sich auch kennengelernt hat. Zumindest bei Katharina und Sina war es so. Kim kenne ich durch eine Büchergruppe. Dadurch dass wir uns alle nach und nach besser kennengelernt haben entstand auch eine Freundschaft. Dann gab es irgendwann einen Gruppenchat und plötzlich hatten wir die Idee: Lasst uns doch ein Autorenlabel gründen. Tja, und da sind wir ♡



•Und jetzt die wichtigste Frage:

Melonen- oder Schokoladen- Eis?


▪Was ist das für eine Frage? DEFINITIV: Meloneneis! Immer und überall! Ich mag Schokoladeneis nicht mal.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Ich danke Jules Melony für das tolle Interview ♡


Übrigens, Jules, die Kolibris und den Amrun Verlag findet ihr allesamt bei Facebook sowie bei Instagram. Also schaut vorbei und bleibt auf dem neusten Stand!



*Werbung / Kooperation


Kommentar schreiben

Kommentare: 0