Vier Jahre ohne dich

Rezension

Vier Jahre ohne dich // Katharina Wolf // Amrun Verlag // 208 Seiten // 25. Oktober 2015 // TB 12,90 Euro – ebook 3,99 Euro



🌟🌟🌟🌟⭐

4 von 5 Sternen




Lebendige Liebesgeschichte – super Debut





Inhalt


Nach einer schwierigen Kindheit ist Nora endlich glücklich. Sie macht ihr Abi und vor allem – hat sie Jan. Ihre erste Liebe, ihre große Liebe. Sogar in Jans Familie fühlt sie sich pudelwohl. Doch Nora lernt schnell, dass manches zu schön ist um wahr zu sein.

Ein Moment verändert alles und Noras Leben zerspringt in tausend Scherben.


Selbst nach vier Jahren ist nichts wie vorher. Es kann niemals wieder so sein.


Oder doch?



Meinung & Details


Die Geschichte wird aus Noras Perspektive erzählt. Sie nimmt den Leser mit in ihre kleine Welt, ein wenig in ihre Vergangenheit, und vor allem mit zu ihrer großen Liebe. 

Jeder kennt bestimmt dieses Gefühl, jung und verliebt zu sein. Katharina Wolf hat es unglaublich gut geschafft, mich wieder in meine Teenie-Beziehung hineinzuversetzen. Und auch in den Kummer, der damit einhergehen kann.


Aber die Story ist komplexer. Die Protagonistin wird erwachsen, man wächst mit. 

Mir hat gefallen, dass dieses Buch nicht nur die pure Romantik vermittelt, sondern die Realität. Wie das Leben eben so spielt – auch mit seinen negativen Seiten. Die Abgründe, in die Menschen fallen können. 

Und natürlich haben mir die Nebencharaktere (ich glaube Nebencharakter trifft es bei Sebastian nicht mal) gefallen. Noras schwuler bester Freund und gleichzeitig Jans Bruder übernimmt hier einen wichtigen Part – ein Knotenpunkt, an dem die Handlungsstränge zusammen laufen.


Der Schreibstil ist mitreißend. Stark. Flüssig. 


Auch gefallen hat mir der kurze Prolog & Epilog.



Zitat


„Er vertiefte den Kuss und zog mich näher an sich heran, bis ich auf seinem Schoß saß. Ich wollte nicht, dass es aufhörte. Seine Lippen. Seine Zunge. Sein Atem, der mein Gesicht streifte. Ich war süchtig danach und schon viel zu lange ohne ausgekommen. Er war meine Droge und keine andere konnte mit ihm mithalten.“


Cover:


Das Cover wirkt durch die Blumen, Schrift und Farbe extrem romantisch, passt meiner Meinung nach aber nicht 100% zu dieser Geschichte. Es könnte aussagekräftiger sein. 



Fazit


Kolibritastisch! Katharina Wolfs Anfänge sind absolut empfehlenswert!


Danke an den Amrun Verlag für das Rezensionsexemplar. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0