Herz über Board

Rezension

Herz über Board – Mein Sommer mit Jonah // Sina Müller // Amrun Verlag // 380 Seiten // 9. Juni 2016 // TB 12,99 – E-Book 4,99



🌟🌟🌟🌟⭐

4 von 5 Sternen




Sommer, Sonne, Meer und Herzklopfen!



Da bald „Herz über Board 2 – Mein Winter mit Lin“ erscheint, bekommt ihr hier nun an den letzten Sommertagen die Rezi zu „Herz über Board - Mein Sommer mit Jonah“. 


Danke an Sina Müller für das Rezensionsexemplar!



Inhalt:


Lin will alles vergessen und einfach nur weg. Ihr Freund hat sie betrogen – mit ihrer besten Freundin. Kurz entschlossen lässt sie alles stehen und liegen und fliegt über den Sommer als Animateurin nach Sardinien. Sie lernt im Workshop die quirrlige, sportliche Lola kenne, die sie direkt vor den Männern in der Ferienanlage, warnt. Allen voran: Jonah, der Chef. 

Lin hat aber erst mal die Schnauze voll von Männern und will einfach nur Spaß haben. Obwohl Jonah schon ziemlich sexy aussieht...


Wird Lin auf die Warnungen hören? Findet sie ihr Glück oder geht ihr Herz über Board?



Meinung & Details:


Die Geschichte wird vorrangig aus Lins Perspektive erzählt, aber auch Jonah, kurz Jo, kommt an die Reihe. Der Schausplatz ist ausschließlich das „Aquamarina“, die Ferienanlage, und das Umland. Dort arbeiten und wohnen die Angestellten während des Sommers.

Die wichtigsten Nebenfiguren sind wohl Lola und Paolo, Lin's bzw. Jo's beste/r Freund/in.


Sina Müller hat in dieser Story eine kleine Welt mit vielen Figuren und Eindrücken geschaffen. Natürlich liegt das Augenmerk auf der Liebesgeschichte. Aber auch die harte Arbeit, die definitiv nicht immer nur Spaß macht, und die Charaktere, die wie eine kleine Familie zusammenwachsen, werden gut eingebunden. Die Vergangenheit wird clever eingeflochten, so dass man die Protagonisten kennen lernt und versteht, aber nicht immer ellenlange Rückblicke durchlesen muss.

Sie beschreibt den Strand und das ganze Land wunderschön, man fühlt beim Lesen die Meeresbrise im Haar und den Sand zwischen seinen Zehen. Ich hab richtig Fernweh bekommen.

Ich hätte mir allerdings doch ein bisschen gewünscht, dass die Lovestory etwas schneller voran schreitet. In der ersten Hälfte des Buches habe ich innerlich immer geschrien: „KÜSST EUCH ENDLICH! Warum bekommt ihr das nicht gebacken??“ Da hat Sina mich ein wenig leiden lassen ;)



Cover:


Das Cover hat mir gut gefallen. Die Farben sind sommerlich bunt, trotzdem finde ich es nicht aufdringlich. Ich finde es kreativ gelöst, dass man nur die Beine sieht, das fand ich super. Es passt einfach zum Buch.


Im zweiten Band wird die Art des Covers übrigens wieder aufgegriffen.



Zitat:


Die Drei Goldenen Regeln. Wie sollte ich die jemals wieder vergessen?

Sei immer und zu ausnahmslos jedem freundlich!

Kein Sex mit den Gästen! Das gibt nur Ärger.

Fange nichts mit Jo an. Niemals!



Fazit:


Ein kolibritastischer Sommer-Roman. Typisch Sina Müller, typisch Herzklopfen mit Humor, typisch GUT!


Ich freue mich jetzt schon auf Band 2!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0