Herzklopffinale - Fanmeile ins Glück

Rezension

Herzklopffinale – Fanmeile ins Glück // Karina Reiß // 174 Seiten // Sommer 2018 // TB 6,99 – E-Book 2,99


🌟🌟🌟🌟⭐

3,5 von 5 Sternen



Romantik mit Cupcakes und einem Hauch WM-Fieber



Sina Müller, Tanja Neise und Karina Reiss haben sich bei der letzten EM zusammen geschlossen und das Projekt „Herzklopffinale“ für die diesjährige WM ins Leben gerufen. Drei Bücher, die aber jeweils in sich abgeschlossen sind und unabhängig voneinander gelesen werden können. Aber alle haben das Thema gemeinsam: Liebe und Fußball!



Inhalt:


Flo's Leben stürzt innerhalb weniger Tage in sich zusammen. Freund weg, Wohnung weg, Job weg! Sie flieht zu ihrer Schwester nach Berlin. Dort trifft sie auf den gutaussehenden Moritz, der ihr Schmetterlinge in den Bauch zaubert. Schnell stellt sich heraus, dass Moritz ein Ex-Fußball-Profi ist. Dann findet Flo auch wieder einen neuen Job in einem zauberhaften Cafe mit einer wunderbaren Chefin. Alles scheint wieder im Lot – aber dann kommt alles anders und Flo hat das Gefühl, ihr Leben zerbricht ein zweites Mal.


Gibt es für Flo ein Happy End?




Meinung & Details:


Die Geschichte wird zum Großteil aus Flo's Perspektive erzählt. Moritz Drachmann, kurz Drache, gibt aber auch kurze Einblicke.

Am Anfang lernt man Flo kennen – sie arbeitet in einem Hotel und flüchtet nach der Trennung von ihrem Freund gerade aus der gemeinsamen Wohnung.

Noch während dieser Zeit trifft sie das erste Mal auf Drache.

Dann verliert Flo unerwartet ihren Job und der Schauplatz verlegt sich nach Berlin. Ab da kommt auch ihre Schwester als Nebencharakter ins Spiel. Das Ganze spielt sich während der WM ab.


Die Protagonistin wirkt am Anfang aggressiv und impulsiv. Sobald es in die Hauptstadt geht, eher unsicher und schüchtern. 

An der Geschichte hat mir besonders der Part mit dem Vintage-Cafe gefallen. Fußball kommt hier zwar vor, aber im Vergleich zu den anderen Herzklopffinale- Teilen eher am Rande. Was wohl damit zu tun hat, dass der Protagonist nicht mehr aktiv spielt. Dafür hat sein aktueller Job mit dem Verlauf der Story zu tun.

Obwohl der Schreibstil flüssig ist und mich die Geschichte gefangen genommen hat, hatte ich an einigen Stellen Schwierigkeiten die Entscheidungen der Hauptcharaktere nach zu vollziehen. Zum Beispiel finde ich, dass Flo sich extrem schnell wieder verguckt. Auch Drache's Verhalten ist meiner Meinung nach manchmal kindisch. 


Cover:


Das Cover ist den anderen Herzklopffinal- Teilen angepasst. Zwar passend, aber auch nicht besonders auffällig.


Zitat:


„Wollte er einfach nur höflich sein und meine Bitte um eine Verabredung nicht ausschlagen? 

Ach Flo, du bist eine Närrin. Warum sollte ein so erfolgreicher und mächtiger Typ sich ausgerechnet in dich verlieben?“



Fazit:


Wem die anderen Teile gefallen haben, muss diesen Band auch unbedingt lesen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0